Eine weitere starke Frau fürs Team

Das GUYOT environnement – Team Europe ergänzt sein Team um eine weitere starke Frau. Bereits zur Überführung der Yacht von Barcelona nach Alicante war Anne-Claire Le Berre mit an Bord, nun steht fest, dass die 40-jährige Französin in den Crew-Kader aufgenommen wird. Sie steht auch gleich für die zweite Etappe bereit, wenn Annie Lush eine Pause vor der Mammut-Etappe im Southern Ocean einlegt und Támara Echegoyen in ihrer Olympia-Kampagne andere Verpflichtungen hat.

„Ich bin sehr glücklich, dass ich die Chance bekomme, ins GUYOT environnement – Team Europe aufgenommen zu werden. Ich hatte Benjamin Dutreux zur Azimut-Regatta angesprochen, ob es noch Bedarf für eine Frau im Team gibt“, berichtet die Mutter zweier Jungs, die in der französischen Imoca-Hochburg Lorient lebt, seit ihrem siebten Lebensjahr segelt und nach olympischen Ambitionen im 470er (2000-2004), der Yngling (2008) und im Match Racing (2012) bereits vor zehn Jahren in den Yacht-Bereich gewechselt ist.

Auch auf den High-Performance-Rennern der Imoca-Klasse kennt sie sich bestens aus. 2014 kam sie zu den Yacht-Designern von Finot-Conq, arbeitete für die Imoca-Kampagnen von Initiatives Coeur – zuletzt als Projektmanagerin von Sam Davies. Zwei Transatlantik-Überquerungen mit Imocas hat sie bereits hinter sich, segelte zudem beim Mini Transat 2021 auf Rang drei. „Ich freue mich auf das Team-Segeln auf der Imoca und den Südatlantik – das wird eine neue Erfahrung für mich. Auf dem Transfer nach Alicante konnte ich die Yacht schon kennenlernen. Ich habe mich gleich gut eingefunden, und das Boot machte einen sehr guten Eindruck.“

Nach der zweiten Etappe steht Anne-Claire Le Berre für die Etappen drei und fünf auch als Ersatz parat.

Scroll to Top