OTG-Partner Helly Hansen wird Partner des TOR

This post is also available in: Deutsch Englisch

OTG-Partner Helly Hansen wird Partner des TOR

Helly Hansen, mit seinen Tochtermarken der Weltmarktführer von technischer Segelbekleidung, wird Partner von The Ocean Race, dem Weltrennen, das 2022 in seine nächste Auflage starten will.

Das Ocean Race gilt als das längste und härteste Sportereignis der Welt bezeichnet, wurde 1973 erstmals gesegelt und 2002 das bisher einzige Mal von einer deutschen Yacht, der „Illbruck“, gewonnen. Als Ausstatter diverser Teams ist Helly Hansen schon seit jeher in das Rennen involviert.

„Seit 1973 fordert das Ocean Race das Beste von allen Teilnehmern“, sagt Renn-Direktor Richard Brisius. „Als Segler lieben wir nicht nur den Wettbewerb auf dem Meer, sondern wir arbeiten auch daran, Lösungen zur Wiederherstellung der Gesundheit des Ozeans zu finden. Mit Helly Hansen haben wir einen Partner, der sich gleichermaßen der Leistung und der Führung eines Beitrags zu einem gesünderen Ozean verschrieben hat.“

„Kein anderes Segelrennen der Welt ist so herausfordernd und hart wie das Ocean Race. Es zieht die besten Profis des Sports an, die unter außergewöhnlichen Bedingungen an ihre Grenzen stoßen“, sagte Paul Stoneham, CEO von Helly Hansen. „Helly Hansen ist bestrebt, eng mit Fachleuten zusammenzuarbeiten, um Ausrüstung zu entwickeln, der sie vertrauen können, egal in welchen Bedingungen sie sich befinden. Es ist uns eine Ehre, mit The Ocean Race zusammenzuarbeiten, einem Partner, der Nachhaltigkeit als wahren Kernwert bei der Wiederherstellung der Gesundheit der Ozeane betrachtet.“

Durch den Einsatz der Imoca 60 im nächsten Rennen wird die Messlatte für technische Segelausrüstung noch einmal höher gelegt und anspruchsvolle Bekleidung fordern, die der erhöhten Geschwindigkeit und dem erhöhten Druck standhalten kann. Helly Hansen Bekleidung liefert mit verbessertem wasserdichten, atmungsaktivem Helly Tech®-Material und verstaubaren Gesichtsmasken Schutz.

Die Helly Hansens Ægir Offshore-Kollektion ist das direkte Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit den Ocean Race-Teams im Laufe der vergangenen Jahre. Die Ægir-Linie wurde zuletzt mit dem MAPFRE-Team im Rennen 2017-18 verfeinert und ist der Höhepunkt von fünf Generationen von Designverbesserungen. Auch das Offshore Team Germany, das 2022/23 nach dann über 20 Jahren erstmals wieder ein deutsches Boot an die Startlinie bringen will, wird durch Helly Hansen unterstützt und segelt mit der Ægir-Linie.

Share

Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest