THE OCEAN RACE

otr

„Since 1973, The Ocean Race has been the toughest test of a team in sport. Competition is in our DNA. Sustainability is at the core of everything we do. Nature drives us.
The Southern Ocean is our arena. There, the world’s best sailors – champions, record breakers, pioneers – duel, with everything at stake.
This is an ocean endurance test like no other. A true feat of human ambition. With each edition, the tools evolve – but the racetrack remains as unforgiving as ever.
What began as a round-the-world adventure now stands as one of sport’s great challenges, with sailors pushing limits of possibility in pursuit of the ultimate glory – The Ocean Race trophy.“

- The Ocean Race 2019

Ohne Zweifel ist das The Ocean Race das spektakulärste Segelrennen rund um den Globus. Es verbindet alle Kontinente und Wirtschaftsregionen der Erde in einem faszinierenden Wettkampf. Seine seit 1973 glanzvolle Geschichte war immer gezeichnet durch sensationelle Leistungen an Seemannschaft.
In neun Monaten und über 75.000 km verbindet das Rennen vier Ozeane, elf Länder und fünf Kontinente. Es ist eine Route atemberaubenden Umfangs.

Die Route für die Auflage in 2021/22 wird in den kommenden Monaten festgelegt, Fest steht bereits, dass das Rennen wieder in Alicante/Spanien startet. Erstmals wird Genua/Italien den Zielort werden. Dazwischen sind bereits die Städte Aarhus/Dänemark, Den Haag/Niederlande, Porto Grande/Kapverden und Itajaì/Brasilien als Etappenorte auserkoren worden. Wann und in welcher Reihenfolge die Häfen angelaufen werden, steht aber noch nicht fest.

Jeweils fünf Crewmitglieder segeln die Yachten über mehrere Wochen am Limit. Die Route führt ebenso durch tropische Hitze wie antarktische Kälte. Die Strecken über den freien Ozean werden durch In-Port-Races in allen Etappenhäfen ergänzt. An jedem Stopover findet für etwa zwei Wochen ein maritimes Fest statt, das Fans und Besuchern den Sport nahebringt. Beim vergangenen Rennen wurden mehr als 2,9 Millionen Besucher in den zehn Häfen gezählt.

Was hat sich geändert?

Das frühere Whitbread Round the World Race (1973-98), dann Volvo Ocean Race (1998-2018), heißt heute „The Ocean Race“ und geht 2021-22 in die 14. Ausgabe.

Gesegelt wird auf Schiffen der IMOCA Open 60 Klasse. Während bei den vorherigen einheitlichen „Volvo Ocean 65“ (One-Design) der Leistungsschwerpunkt auf der Crew lag, rücken mit der Wiedereinführung einer Konstruktionsklasse das Design und die technologische Entwicklung in den Mittelpunkt.

Die Besatzung besteht nur noch aus fünf Seglern (vier Mann, eine Frau) und ein Onboard-Reporter. Die Größe des Schiffes und kleine Anzahl an Seglern stellt neue physische Anforderungen, die härter sind als je zuvor.

Das Meer ändert sich jedoch nie, und so so bleibt das Rennen um die Welt immer noch eine menschliche Herausforderung und ein harter Kampf gegen die Elemente.